Chile | Patagonien • Feuerland

Berge & Gletscher am Ende der Welt

Eine der schönsten Trekking- und Naturreisen am anderen Ende der Welt

Ihre Reisespezialistin

Julia Grunwald

Julia Grunwald

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 3290 EUR
Dauer 16 Tage
Teilnehmer 4–12
Reiseleitung Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (5) 4,3
Tourcode CHIFEU

Terra Australis Incognito, das unbekannte Südland, so nannten die ersten Seefahrer und Entdecker diesen mit Mythen behafteten Landstrich am Ende der Welt.

Sagenhaft schöne Landschaften in Patagonien und Feuerland

Auch wenn Patagonien und Feuerland nun keine weißen Flecken auf der Landkarte mehr sind, so übt eine Reise in diese geheimnisvolle und märchenhaft schöne Gegend noch immer eine magische Anziehungskraft auf alle Abenteurer aus. Selbst weitgereiste und anspruchsvolle Bergwanderer wird diese Region in Staunen versetzen.

Trekking im Nationalpark Torres del Paine und im chilenischen Teil Feuerlands

Die Trekkingtouren führen Sie in die schönsten Regionen des „Südlands“: in den Torres-del-Paine-Nationalpark, Heimat von Guanakos und Nandus. Ausgehend von Puerto Williams, der südlichsten Siedlung der Welt, umrunden Sie das Dientes-de-Navarino-Gebirge im mythischen, endlos anmutenden Feuerland. Sie queren Schneefelder und subantarktischen Regenwald und übernachten an smaragdgrün schimmernden Lagunen, umgeben von schneebedeckten Gipfeln. Kein Hotel dieser Erde hat mehr Sterne als der Himmel über Ihrem Zelt…

Bewertung unserer Kunden

4,3 (5 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Höhepunkte

  • Anspruchsvolles Trekking in Patagonien und Feuerland
  • Panoramaflug über die Cordillera Darwin
  • Schifffahrt entlang des Grey-Gletschers
  • Besuch der südlichsten Siedlung vor der Antarktis
  • 5-tägiges Trekking im Torres del Paine NP
  • 4-tägige Trekkingtour mit Expeditionscharakter auf Feuerland

Termine

  • B buchbar
  • Mindestteilnehmerzahl erreicht mit Ihrer Buchung
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 25.12.2021 09.01.2022 3290 EUR EZZ: 360 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
2022
B 08.01.2022 23.01.2022 3290 EUR EZZ: 320 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
Sonderkonditionen für halbes Doppelzimmer verfügbar
Buchen Anfragen
mit Ihrer Buchung ist die Mindestteilnehmerzahl erreichtB 26.02.2022 13.03.2022 3290 EUR EZZ: 320 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
Sonderkonditionen für halbes Doppelzimmer verfügbar
Buchen Anfragen
B 26.11.2022 11.12.2022 3290 EUR EZZ: 320 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
Sonderkonditionen für halbes Doppelzimmer verfügbar
Buchen Anfragen
B 24.12.2022 08.01.2023 3290 EUR EZZ: 320 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
Sonderkonditionen für halbes Doppelzimmer verfügbar
Buchen Anfragen
2023
B 07.01.2023 22.01.2023 3290 EUR EZZ: 320 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
Sonderkonditionen für halbes Doppelzimmer verfügbar
Buchen Anfragen
B 25.02.2023 12.03.2023 3290 EUR EZZ: 320 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
Sonderkonditionen für halbes Doppelzimmer verfügbar
Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre DIAMIR-Reisespezialistin Julia Grunwald und teilen Sie ihr Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 1200 EUR

Reiseverlauf

  • Palacio Sara Braun in Punta Arenas

    1. Tag: Ankunft in Patagonien

    Individuelle Anreise nach Punta Arenas. Am Flughafen werden Sie bereits erwartet und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Übernachtung im Hotel.

    Hotel Diego de Almagro Punta Arenas
  • Patagonische Landschaft

    2. Tag: Punta Arenas – Puerto Natales 1×F

    Durch die vom Wind gepeitschte Steppe Patagoniens fahren Sie mit dem öffentlichen Bus nach Puerto Natales am Fjord Ultima Esperanza. Nach der Ankunft im Hotel haben Sie Zeit, das kleine Städtchen zu erkunden. Bei gutem Wetter bietet sich bereits ein erstes eindrückliches Panorama auf das Paine-Massiv und den Monte Balmaceda. Am Nachmittag werden Sie herzlich von Ihrer Reiseleitung begrüßt und besprechen die bevorstehenden Tage. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 3h, 250 km).

    Hostal Francis Drake
  • Die Granittürme im Nationalpark Torres del Paine

    3. Tag: Trekking zum Torres-Aussichtspunkt 1×(F/A)

    Am frühen Morgen Fahrt im privaten Kleinbus von Puerto Natales in Richtung Nationalpark Torres del Paine. Während der Fahrt sehen Sie mit etwas Glück wildlebende Lamas und Guanakos. Nach der Ankunft führt Sie Ihre erste Wanderung gleich zu den berühmten Felsnadeln, den Torres. Je nach Jahreszeit können Sie auf dem Weg die verschiedensten Vögel und Pflanzen bewundern. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 7-8h, 950 m↑↓). (Fahrzeit ca. 2h, 130 km).

  • Blick auf die Torres del Paine

    4. Tag: Trekking im Torres-Park (W-Wanderung) 1×(F/M (LB)/A)

    Die heutige Wanderung führt vorbei am mächtigen Monte Almirante Nieto bis zum Camp Los Cuernos am Ufer des Lago Nordenskjöld. Vielleicht werden Sie dabei von Kondoren oder Andenadlern begleitet, die über Ihren Köpfen ihre Kreise ziehen. Bereits vom Camp aus bekommen Sie einen Einblick in die Bergwelt des Paine Grande. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4-5h, 400 m↑↓).

  • Ein Fotograf im Tal der Franzosen, Nationalpark Torres del Paine

    5. Tag: Trekking im Torres-Park (W-Wanderung) 1×(F/M (LB)/A)

    Auf einer der beeindruckendsten Etappen wandern Sie hinauf ins Valle Frances und haben von dort aus einen atemberaubenden Blick auf den Circuito de Granito (Granitkreis), der sich beeindruckend wie ein Kolosseum vor Ihnen aufbaut. Danach geht es wieder hinab und Sie wandern entlang des Lago Skottsberg bis zum Camp Paine Grande am Ufer des Lago Pehoe. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6-8h, 600 m↑↓).

  • Am Grey-Gletscher im Nationalpark Torres del Paine

    6. Tag: Trekking im Torres-Park (W-Wanderung) 1×(F/M (LB)/A)

    Ihre Wanderung führt Sie entlang des Camino del Viento (Pfad der Winde) zu einem Aussichtspunkt, von wo Sie einen ersten Panoramablick auf den gigantischen Grey-Gletscher erhaschen. Nach einer kurzen Rast setzen Sie Ihre Wanderung zum Campamento Grey fort, welcher oft von Eisblöcken eingerahmt ist, die donnernd von der Stirnseite des Grey-Gletschers in den gleichnamigen See kalben. Am Nachmittag können Sie optional eine ca. 3-stündige Kajaktour (Zusatzkosten: ca. 100 €, vor Ort buchbar) auf dem Lago Grey inmitten der Eisschollen unternehmen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4h, 350 m↑↓).

  • Schiff vor dem Grey-Gletscher im Nationalpark Torres del Paine

    7. Tag: Schifffahrt auf dem Lago Grey 1×(F/M (LB))

    Heute fahren Sie mit dem Schiff die Stirnseite des Grey-Gletschers ab. Lassen Sie sich mit einem Pisco verwöhnen, der auf Jahrtausende altem Gletschereis serviert wird. Das Schiff setzt Sie am Südufer des Sees ab. Rückkehr im privaten Fahrzeug nach Puerto Natales. Übernachtung im Gästehaus. (Gehzeit ca. 1h). (Fahrzeit ca. 2h, 110 km).

    Hostal Francis Drake
  • Ultima Esperanza – Fjord der letzten Hoffnung

    8. Tag: Puerto Natales 1×F

    Heute steht Ihnen der Tag in Puerto Natales zur freien Verfügung, um diesen lieblichen Fischerort auf eigene Faust zu erkunden. Gerne können Sie optional eine Schifffahrt über den Ultima-Esperanza-Fjord zu den beiden imposanten Hängegletschern Balmaceda und Serrano, eine Kajaktour oder auch einen Reitausflug durch die patagonische Steppe unternehmen. Übernachtung wie am Vortag.

    Hostal Francis Drake
  • Blick auf Punta Arenas

    9. Tag: Fahrt nach Punta Arenas 1×F

    Fahrt im Linienbus nach Punta Arenas. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Am Abend letztes Briefing zum Feuerland-Trekking. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 250 km).

    Hotel Diego de Almagro Punta Arenas
  • 10. Tag: Flug nach Puerto Williams 1×(F/A)

    Transfer zum Flughafen. Panoramaflug nach Puerto Williams, der südlichsten Ansiedlung vor der Antarktis. Der Nachmittag steht Ihnen für individuelle Erkundungen im Dorf zur freien Verfügung. Im Martin-Gusinde-Museum können Sie viel über die Kultur und Lebensweise der Yamana-Indigenen erfahren. Übernachtung im Gästehaus.

  • Dientes-Trek auf der Isla Navarino, Feuerland

    11. Tag: Dientes de Navarino Trek: Laguna Salto 1×(F/M (LB)/A)

    Nach einem letzten Ordnen der Ausrüstung starten Sie Ihr Trekking. Sie durchwandern den dichten Südbuchenwald bis zur Laguna Salto (480 m), in deren Nähe Sie das Lager errichten. Sie nehmen in Ihrem Rucksack alles Nötige mit, was Sie für die nächsten vier Trekkingtage brauchen werden. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 5-6h, 400 m↑).

  • Trekking auf der Isla Navarino

    12. Tag: Dientes de Navarino Trek: Laguna Escondida 1×(F/M (LB)/A)

    Nach dem Abbau der Zelte wandern Sie über den Paso Primero zum Mirador de los Dientes. Von diesem Aussichtspunkt aus lassen Sie den atemberaubenden Blick auf die Dientes-de-Navarino-Gebirgskette mit der vorgelagerten blau schimmernden Lagune auf sich wirken. Der Weg führt Sie weiter durch alpines Gelände, wobei Sie einige Schneefelder zu queren haben, bis zum Paso Australia (805 m). Sie wandern vorbei an vielen kleinen Lagunen, Biberdämmen und scharfkantigen Gebirgsformationen, bis Sie das nächste Camp erreichen, welches sich an einer wunderschönen Lagune befindet. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4-5h, 560 m ↑↓).

  • Trekking auf der Isla Navarino

    13. Tag: Dientes de Navarino Trek: Laguna Martillo 1×(F/M (LB)/A)

    Sie steigen auf in Richtung des Paso Ventarron (696 m) und danach geht es wieder bergab durch eines der verstecktesten Täler der Wanderung auf der Isla Navarino. In diesem Abschnitt kann man besonders gut die von den Bibern gezeichneten Wälder und deren Dämme beobachten. Durch größtenteils sumpfiges Gebiet führt der Weg anschließend über den Paso Guerrico zu Ihrem nächsten Camp mit Blick auf die Lindenmayer-Berge. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4-h, 250 m↑↓).

  • Unterwegs auf der Isla Navarino (Feuerland)

    14. Tag: Dientes de Navarino Trek – Puerto Williams 1×(F/M (LB)/A)

    Heute wandern Sie vorbei an kleinen Lagunen hinauf zum höchsten Punkt des Dientes-de-Navarino-Circuits, dem Paso Virginia (829 m). Von oben eröffnen sich herrliche Ausblicke bis hin zur benachbarten Isla Hoste, Laguna Alta und dem Beagle-Kanal. Danach steigen Sie über steiles Geröll ab, bis Sie an der Gletscherlagune Los Guanacos ankommen. Entlang des Estero Virginia geht es stets weiter bergab durch dichten Südbuchenwald bis Los Bronces, von wo aus Sie zurück nach Puerto Williams gebracht werden. Den Tag lassen Sie bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen. Übernachtung im Gästehaus. (Gehzeit ca. 7-8h, 420 m↑, 830 m↓).

  • Bergwelt entlang des Beagle-Kanals

    15. Tag: Flug nach Punta Arenas 1×F

    Nach dem Frühstück verabschieden Sie sich von Ihrer örtlichen Trekking-Reiseleitung. Über die Cordillera Darwin fliegen Sie zurück nach Punta Arenas. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, um zum Beispiel letzte Einkäufe zu erledigen. Übernachtung im Hotel.

  • Palacio Sara Braun in Punta Arenas

    16. Tag: Abreise 1×F

    Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Gegen Mittag Transfer zum Flughafen und individuelle Heimreise.

Enthaltene Leistungen ab/an Punta Arenas

  • Englisch sprechende Reiseleitung
  • Inlandsflug Punta Arenas – Puerto Williams und zurück
  • Träger während der Trekkings für Zelte und Kochausrüstung
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Linienbussen
  • Schifffahrt entlang des Grey-Gletschers
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 7 Ü: Zelt
  • 5 Ü: Gästehaus im DZ
  • 3 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 15×F, 8×M (LB), 9×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Anspruchsvolles Trekking in Patagonien und Feuerland
  • Panoramaflug über die Cordillera Darwin
  • Schifffahrt entlang des Grey-Gletschers
  • Besuch der südlichsten Siedlung vor der Antarktis
  • 5-tägiges Trekking im Torres del Paine NP
  • 4-tägige Trekkingtour mit Expeditionscharakter auf Feuerland

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Anforderungen

Es handelt sich bei dieser Reise um eine Trekkingreise mit Pioniercharakter, die teilweise in Gegenden ohne Infrastruktur und Kontakt zur Zivilisation führt. Jeder Teilnehmer muss daher in sehr guter körperlicher Verfassung und in einem sehr guten Gesundheitszustand sein sowie Ausdauer, Wetterfestigkeit und Trittsicherheit mitbringen. Die Teilnehmer sollten imstande sein, mit einem 55l-65l Rucksack in teilweise sumpfigem und unwegsamen Gelände Etappen von 4-8 Stunden pro Tag mit Höhenunterschieden von 350 – 950 Hm zurückzulegen. Teamgeist, Bereitschaft zum Komfortverzicht, Mithilfe bei anfallenden Campaktivitäten sowie Kompromissbereitschaft sind bei dieser Reise mehr als bei anderen Unternehmungen gefordert.

Zusatzinformationen

Alternativ ist die Reise auch mit Start in El Calafate und/oder Ende in Ushuaia buchbar.

Wir versuchen, für teilungswillige Gäste gleichgeschlechtliche Zimmer- und Zeltteiler zu finden. Sollte sich keine zweite Person finden, so erlassen wir den halben Einzelzuschlag für diese Gäste. Die vollen Einzelzuschläge verrechnen wir nur bei den Gästen, die explizit ein Einzelzimmer-/-zelt wünschen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Vor- und Nachprogramme

Chile

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen und Öffnung ist nicht unmittelbar zu erwarten oder angekündigt
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt + Quarantäne von 1 Tagen bei Einreise

Rückkehr-Pflichten:
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Ab 01.12.2021 müssen Reisende nach Chile Folgendes beachten: 

  • Negativer PCR-Test im Herkunftsland, welcher bei Einstieg in das Flugzeug nach Chile nicht älter als 72 Stunden ist (ab 2 Jahren, Kinder unter 2 Jahren sind ausgeschlossen).
  • Eidesstattliche elektronische Einreiseanmeldung (www.c19.cl). Die Einreiseanmeldung (C19) darf bei Ankunft in Chile nicht älter als 48 Stunden sein und es muss das erste Hotel angegeben werden. 
  • Zusätzliche Krankenversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 30.000 USD, welche Krankheiten im Zusammenhang mit COVID-19 abdeckt 
  • Vom chilenischen Gesundheitsministerium genehmigte Impfstoffvalidierung (https://mevacuno.gob.cl/), der sogenannte „Mobilitätspass“ („Pase de Movilidad“). Beim Ausfüllen der Dokumente soll auf jedes Detail geachtet werden und alles komplett ausgefüllt werden. 

Testpflicht und Quarantäne:

  • Personen, unabhängig von ihrer Nationalität, welche in den letzten 6 Monaten vor Ihrer Einreise die Booster-Impfung bekommen haben, welche in der Impfstoffvalidierung eingetragen ist, müssen keine Quarantäne und auch keinen PCR-Test bei Ankunft in Chile vornehmen (der PCR-Test vor Einreise ist immer notwendig - es fällt nur der PCR-Test nach Ankunft in Chile weg).
  • Personen mit Impfstoffvalidierung, ohne Booster-Impfung müssen bei der Einreise einen PCR-Test vornehmen und bis das Ergebnis vorhanden, ist in Quarantäne. Die Weiterreise bis zu dem Ort, wo die Quarantäne durchgeführt wird ist gestattet. Am Bestimmungsort muss dann die Quarantäne durchgeführt werden, bis das negative Ergebnis vorliegt. 
  • Alle Personen, deren Impfstoffe nicht validiert wurden, müssen unabhängig von ihrer Nationalität bei Ankunft in Chile einen PCR-Test durchführen und 5 Tage in Quarantäne gehen (unabhängig, ob der Test bei Einreise negativ ist). Ohne Impfstoffvalidierung können Ausländer ohne Aufenthaltsgenehmigung nur in Sonderfällen einreisen.