Schweden

Sommer-Aktiv-Woche in Schwedisch Lappland

Mit Kanu, Husky, Fahrrad oder zu Fuß unterwegs im Schein der Mitternachtssonne

Ihre Reisespezialistin

Preis pro Person ab 1290 EUR
Dauer 7 Tage
Teilnehmer 4–12
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode SWESOA

Sie möchten die Mitternachtssonne von Ihrem Gästehaus direkt am See genießen und eine spannende Aktivwoche in Schwedisch Lappland verbringen? Dann ist unsere neue Aktivreise in Nordschweden genau das Richtige für Sie!

Mit Hund, zu Fuß oder Kanu

Die Tage in Schweden sind vollgepackt mit großartigen Aktivitäten: Ob Wandern mit einem Schlittenhund oder Fische im kristallklaren Wasser beim Standup-Paddeln beobachten, ob abwechslungsreiche Wandertouren durch das Hochfjäll oder eine Mountainbike-Tour – mit Ihrer kleinen Gruppe genießen Sie die langen schwedischen Sommertage.

Panorama-Sauna und Hottub

Bevor Sie den ungestörten Blick auf den See aus der Sauna genießen, sammeln Sie gemeinsam die Zutaten für den Lappland-Aufguss. Nach dem Saunagang lockt ein Sprung in den See. Am Seeufer wartet der mit Holz befeuerte Hottub und ein kühles Getränk, um den Tag im Schein der Mitternachtssonne ausklingen zu lassen.

Villa am See

Ihr gemütliches Basislager ist die Villa am See, ein typisch schwedisches rot weißes Postkartenmotiv; ausgestattet mit komfortablen Zimmern, einem großzügigen Ess- und Wohnbereich und dem Blick auf den nahegelegenen See.

Höhepunkte

  • Komfortables Gästehaus zwischen Wäldern, Seen und Bergen – nur 70 km vom Polarkreis
  • Mit Standup-Paddle und Kanu unterwegs zum Mittagspicknick am Lagerfeuer
  • Abwechslungsreiche Wanderungen möglich
  • Verlängerungsmöglichkeiten in Bodø (Norwegen)
  • Zu warm? Auch als Winter-Aktiv-Woche im Programm!

Das Besondere dieser Reise

  • Aktives Outdoorprogramm mit Radtour, Husky-Trekking, Wanderungen und Kanutour inklusive
  • Die Mitternachtssonne von der Panorama-Sauna direkt am See genießen

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 05.07.2021 11.07.2021 1290 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 12.07.2021 18.07.2021 1290 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 19.07.2021 25.07.2021 1290 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 26.07.2021 01.08.2021 1290 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 02.08.2021 08.08.2021 1290 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre DIAMIR-Reisespezialistin Sabine Walther und teilen Sie ihr Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 420 EUR

Reiseverlauf

  • Ihr Zuhause auf Zeit

    1. Tag: Anreise 1×A

    Individuelle Anreise nach Bodø. Gruppentransfer gegen 17 Uhr nach Arjeplog. Die Fahrt führt durch die wunderschöne und malerische Fjäll-Landschaft Lapplands. Übernachtung in der Villa am See.

  • Entspannung pur

    2.–6. Tag: Aktive Tage 5×(F/M (LB)/A)

    Vielfältige Aktivitäten erwarten Sie in Schwedisch Lappland:

    Wanderung auf den Pjelekaise: Sie wandern auf den höchsten Berg der Umgebung. Genießen Sie vom Gipfel auf 1133 m eine tolle Sicht auf das wilde Lappland. Ein Teil der Strecke führt auf dem berühmten Weitwanderweg Kungsleden. (16 km, 700 m ↑↓).

    Husky Trekking: Nach einem kleinen Souvenirbummel in Arjeplog werden Sie mit einem Hüftgurt ausgestattet und die gemeinsame Wanderung mit einem Husky beginnt. Eine einzigartige Erfahrung!

    Standup-Paddeln und Kanutour: Vor Ihrem Gästehaus breitet sich ein Netz aus Seen aus, Wassersport ist hier quasi Pflicht. Mit einem Standup-Paddle (keine Vorkenntnisse notwendig) genießen Sie die völlig neue Perspektive und können im kristallklaren Wasser die Fische beobachten. Am Nachmittag unternehmen Sie vielleicht eine Fahrt mit dem Kanu zur Insel Loveholmen, ein gemütliches BBQ am Lagerfeuer rundet den Tag. Wer will, kann auf der Insel sogar übernachten. (Zelte können gegen Gebühr geliehen werden).

    Fahrradtour zum Laisvikberget: Den Laisvikberget können Sie bereits vom Gästehaus sehen, der 360 ° Panoramablick vom Gipfel entschädigt für die Radler-Mühen. Der Hornavan-See am Fuße des Berges, Schwedens tiefster See, lädt zur Mittagspause ein. Die Radtour ist etwa 30 km lang, die Wanderung auf den Gipfel etwa 2km.

    Panoramasauna und Hottub: In der Fasssauna mit einzigartigem Seeblick können Sie einen Nachmittag so richtig entspannen. Die Zutaten für den Lappland-Aufguss sammeln Sie selbst und können sich anschließend im See abkühlen. Dort warten der mit Holz beheizte Hottub, im 38 ° Grad warmen Wasser lässt sich der Tag auch bei schlechten Wasser entspannt beenden.

    Wanderung auf den Björnberget: Start der Wanderung ist direkt an der Villa am See und das Tagesziel heißt Björnberget, der Bärenberg. Hier lebt tatsächlich ein scheuer Braunbär. Am Gipfel gibt es die wohlverdiente Mittagspause.

    5 Übernachtungen wie am Vortag.

  • Lichtstimmung am See

    7. Tag: Heimreise 1×F

    Gruppentransfer nach Bodø (Ankunft gegen 10Uhr). Individuelle Heim- oder Weiterreise.

Enthaltene Leistungen ab/an Bodø oder ab/an Luleå

  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Flughafentransfers als Gruppentransfer
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • 6 Ü: Gästehaus im DZ (Gemeinschaftsbad)
  • Mahlzeiten: 6×F, 5×M (LB), 6×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Komfortables Gästehaus zwischen Wäldern, Seen und Bergen – nur 70 km vom Polarkreis
  • Mit Standup-Paddle und Kanu unterwegs zum Mittagspicknick am Lagerfeuer
  • Abwechslungsreiche Wanderungen möglich
  • Verlängerungsmöglichkeiten in Bodø (Norwegen)
  • Zu warm? Auch als Winter-Aktiv-Woche im Programm!

Das Besondere dieser Reise

  • Aktives Outdoorprogramm mit Radtour, Husky-Trekking, Wanderungen und Kanutour inklusive
  • Die Mitternachtssonne von der Panorama-Sauna direkt am See genießen

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Sollte die Einreise via Norwegen weiter eingeschränkt sind, ist die Anreise auch via Luleå (Schweden) möglich. Wir informieren Sie gern.

Zur Reise bietet sich eine Verlängerung in Bodø an, ein charmantes Hafenstädtchen mit vielen einkaufs- und Outdoormöglchkeiten. Wir beraten Sie gern.

Anforderungen

Normale bis gute Kondition für Wanderungen und Aktivprogramm notwendig. Sie tragen nur Ihr Tagesgepäck.

Zusatzinformationen

Die Ausrüstung für die Radtour wird gestellt (nur ggf. Handschuhe und Radhose müssten selbst mitgebracht werden). Beim Ausflug nach Loveholmen kann auf der Insel übernachtet werden, Schlafsack und Isomatte werden nicht gestellt. Zelte können gegen Gebühr geliehen werden.

Im Programm enthalten ist 1x Sauna und 1x Hottub, die Sauna kann gegen Aufpreis gern mehrfach gebucht werden.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Schweden

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Einreise

Ab 6. Februar 2021 muss bei Einreise ein negatives COVID-19-Testergebnis vorgelegt werden. Zwischen der Probenabnahme und dem Grenzübertritt dürfen höchsten 48 Stunden liegen. Die Überschreitung des 48-Stunden-Zeitraums kann zur Zurückweisung an der Grenze führen. Es werden Ergebnisse von PCR-, LAMP- und Antigen-Tests akzeptiert. Das Testzertifikat muss folgende Informationen enthalten: Name der getesteten Person, Zeitpunkt der Probenabnahme, Art des Testes (PCR-, LAMP- oder Antigen-Test), Testergebnis, Aussteller des Zertifikats. Zertifikate werden nur in englischer, schwedischer, norwegischer oder dänischer Sprache akzeptiert (s.a. Behörde für öffentliche Gesundheit Folkhälsomyndigheten – in englischer Sprache). Von dem Erfordernis der Vorlage eines negativen COVID-19-Tests sind u.a. schwedische Staatsangehörige, Minderjährige, Personen mit dauerhaftem Wohnsitz. in Schweden, Personal des Güter- und Warenverkehrs sowie des Transportsektors, Grenzpendler (müssen einmal pro Woche einen Test vornehmen lassen), Seefahrer und Einreisende aus dringenden familiären Gründen ausgenommen. Entsprechende Gründe für eine Ausnahme vom Erfordernis der Vorlage eines negativen COVID-19-Tests müssen mit aussagekräftigen Unterlagen an der Grenze belegt werden können. Die Gesundheitsbehörde empfiehlt auch diesem Personenkreis, der unter eine Ausnahmeregel fällt, sich bei der Einreise testen zu lassen und für sieben Tage abzusondern. Weitere Informationen zum Testerfordernis veröffentlicht die schwedische Regierung. 

Alle Reisenden (auch Personen, die von der Erfordernis der Vorlage eines negativen COVID-19-Tests befreit sind) sollen den Empfehlungen der Behörde für öffentliche Gesundheit für Einreisende folgen.

Schweden hat ein Einreiseverbot für Reisende aus Dänemark, Großbritannien und Norwegen kommend verhängt. Dieses Verbot gilt vorerst bis 31. März 2021. Ausgenommen sind schwedische Staatsangehörige (jedoch nicht deren nicht-schwedische Familienangehörige), Personen, die in Schweden arbeiten oder leben sowie Personen, die dringende familiäre Gründe für die Reise haben, sowie für einige besondere Berufsgruppen. Ausgenommen sind bei Einreisen aus Dänemark außerdem Personen, die auf Bornholm leben oder dort im Gesundheitssektor arbeiten und die durch Schweden reisen müssen, sowie für Krankentransporte.

Einzelheiten zu möglichen Ausnahmetatbeständen vom Einreiseverbot finden sich auf der Seite der schwedischen Polizei und im Frage- und Antwortkatalog der schwedischen Regierung.

Durch- und Weiterreise

Die Durchreise durch Schweden ist nur sehr eingeschränkt für Einreisen mit der Fähre von Deutschland nach Schweden Richtung Finnland und Norwegen möglich, wobei die Einreisebestimmungen des Ziellandes und die nur eingeschränkten Rückreisemöglichkeiten beachtet werden müssen. Die Einreise aus Dänemark und Norwegen ist auch zu Transitzwecken grundsätzlich nicht mehr möglich. Auch die Nachbarländer wie Norwegen, Dänemark und Finnland lassen eine Einreise aus Schweden nur bedingt zu. Zur Einreise in Norwegen bzw. Finnland informieren die Reise- und Sicherheitshinweise für Norwegen und die Reise- und Sicherheitshinweise für Finnland. Zu Ein-, Durch- und Rückreise auf dem Land-, Luft und Seeweg über Dänemark informieren die Reise- und Sicherheitshinweise für Dänemark und die Deutsche Botschaft in Kopenhagen.

Reiseverbindungen

Alle gängigen Reiseverbindungen werden bedient, jedoch in deutlich geringerer Frequenz. Die Beförderungsbedingungen sind auf den Webseiten der entsprechenden Anbieter veröffentlicht.

Beschränkungen im Land

Es gibt keine Ausgangssperren oder Reisebeschränkungen. Die schwedischen Behörden appellieren gleichwohl an die Bevölkerung, unnötige Reisen zu unterlassen. Symptomfreie Personen dürfen sich frei im Land bewegen, sollen bei Reisen kontaktarme Reisemittel wählen, den öffentlichen Nahverkehr meiden und während der Reise und am Zielort keine neuen Kontakte knüpfen. Mit Wirkung vom 14. Februar 2021 wird zudem die maximale Anzahl der Passagiere in Bussen und Zügen auf Reisen mit einer Entfernung von über 150 Kilometern innerhalb Schwedens auf die Hälfte der Sitzplätze begrenzt. Die Maßnahme gilt nicht rückwirkend, so dass bereits gebuchte Fahrten wie geplant stattfinden können, auch wenn dadurch die maximale Passagierzahl überschritten wird. Für den öffentlichen Nahverkehr gelten die jeweiligen kommunalen Regelungen.

Verbindliche Abstandsvorkehrungen gelten im öffentlichen Raum, so z.B. in Restaurants. Einrichtungen wie Bibliotheken, Schwimmbäder, Museen und Freizeitparks haben geschlossen oder eingeschränkte Öffnungszeiten und Zugangsbeschränkungen.  Hotel- und Campinggewerbe sowie Berghütten sind unter Einschränkungen geöffnet.

Versammlungen von mehr als 8 Personen sind verboten.

Quelle: Auswärtiges Amt