Spitzbergen

Coal Miner's Cabins

Longyearbyen

Ihre Reisespezialistin

Preis p.P. pro Nacht ab 75 EUR
Mind.Auf. eine Nacht
Landeskategorie
Merkmale
Tourcode SPICMC

Lage

Das Gästehaus Coal Miner‘s Cabins liegt im Ortsteil Nybyen, etwa 1 km vom Stadtzentrum Longyearbyens entfernt. Das Zentrum mit Geschäften, Restaurants und dem Museum ist zu Fuß in ca. 10 min gut zu erreichen, zum Hafen sind es ca. 3 km, bis zum Flughafen ca. 5 km. Es verkehrt regelmäßig ein Shuttlebus zwischen Flughafen und allen Unterkünften in Longyearbyen.

Unterkunft

Das Coal Miner‘s Cabins ist eines der geschichtsträchtigsten Häuser in Longyearbyen. Erbaut wurde es als Unterkunft für die Arbeiter, die in der 1930 eröffneten „Mine 1“ Kohle abbauten. Im zweiten Weltkrieg brannte der Stadtteil Nybyen ab und acht neue Gebäude wurden als Übernachtungsmöglichkeit für die Minenarbeiter neu gebaut. Einige dieser historischen Gebäude sind nun das Gästehaus „Coal Miner‘s Cabins“.

Die meisten Gebäude des Gästehauses wurden im Winter 2015/2016 komplett renoviert.

Das Gästehaus hat 75 Zimmer (Einzel- und Doppelzimmer), verteilt auf mehrere Gebäude. Jedes der Häuser verfügt über eine Gemeinschaftsküche, so dass sich Gäste auf Wunsch selbst verpflegen können, eine gemütliche Lounge und Möglichkeiten zum Wäsche waschen. Alle Zimmer haben Gemeinschaftsbäder, jeweils auf dem Flur.

Im 1948 erbauten Haupthaus, „Stormessa“ war früher die Messe, wo die Minenarbeiter 24h täglich verpflegt werden konnten. Hier findet man heute die Rezeption (= Bar, geöffnet 7-24 Uhr bzw. rund um die Uhr in der Hauptsaison), einen kleinen Souvenir-Shop und einen Fernsehraum. Kostenfreies W-LAN steht für alle zur Verfügung. Im eigenen Restaurant „Coal Miner‘s Bar & Grill“ wird für alle Gäste das Frühstücks-Buffet serviert, später gibt es hier gute, bodenständige Küche aus frischen Zutaten und die vielleicht besten Burger der Arktis in entspannter Atmosphäre.

Höhepunkte

  • Einfaches, gemütliches Gästehaus mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Etwas außerhalb im Stadtteil Nybyen gelegen

Das Besondere dieser Unterkunft

  • Skandinavisches Lebensgefühl trifft Spitzbergen-Historie – für Junggebliebene jeden Alters

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
15.05.2021 10.10.2021 ab 75 EUR im Doppelzimmer Anfragen

Zusatzkosten

Andere Buchungszeiträume auf Anfrage

Enthaltene Leistungen

  • 1 Übernachtung im DZ inkl. Bettwäsche und Handtücher, Gemeinschaftsbad
  • Mahlzeiten: 1xF

Höhepunkte

  • Einfaches, gemütliches Gästehaus mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Etwas außerhalb im Stadtteil Nybyen gelegen

Das Besondere dieser Unterkunft

  • Skandinavisches Lebensgefühl trifft Spitzbergen-Historie – für Junggebliebene jeden Alters

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Unterkunft im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Spitzbergen

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Quarantäne von 10 Tagen bei Einreise

Zusatzinformationen:

Reisen nach Svalbard/Spitzbergen sind grundsätzlich wieder möglich. Das zuvor geltende Einreiseverbot vom Festland nach Svalbard/Spitzbergen ist aufgehoben. Es gelten weiterhin die Einreiseregeln und -beschränkungen nach Norwegen.

Norwegen hat Deutschland zum Risikogebiet erklärt und die Einreisebestimmungen weiter verschärft. Alle Reisenden nach Norwegen müssen bei Einreise einen PCR-Test absolvieren. Der Test muss am Flughafen oder an dafür ausgestatteten Grenzübergängen absolviert werden. Nach aktuellem Stand wird bei Einreise ein negativer PCR-Test verlangt, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Die Quarantänepflicht gilt weiterhin.

Jeder, der nach Norwegen einreist, muss ein Selbsterklärungsformular ausfüllen. Diese Registrierung muss maximal 72 Stunden vor der Einreise nach Norwegen erfolgen und bei der Grenzkontrolle durch eine Quittung nachgewiesen werden. Reisende sind dafür verantwortlich, die Quittung oder das ausgedruckte Formular bei Einreise mit sich zu führen.

Bei Einreise nach Norwegen finden Grenzkontrollen statt. Die Zahl der offenen Grenzübergänge wurde reduziert. Die offenen Grenzübergänge können auf der Webseite der norwegischen Regierung nachgelesen werden.  

Die bei Einreise aus einem Risikogebiet verpflichtende 10-tägige Quarantäne muss in einem Quarantänehotel verbracht werden, es sei denn, es kann ein fester Wohnsitz in Norwegen oder eine Unterkunft nachgewiesen werden, die für eine Quarantäne geeignet ist. Eine Unterkunft ist dann geeignet, wenn der Kontakt zu anderen vermieden werden kann und dazu ein eigenes Zimmer, ein eigenes Bad sowie eine eigene Küche oder Essensversorgung gegeben ist. Bei Einreise ist dies durch eine Bestätigung des Wohnungsgebers auf einem Formular der norwegischen Behörden nachzuweisen.

Privatreisende, die dem gleichen Haushalt angehören, können die Quarantäne in einer gemeinsamen Quarantäneunterkunft verbringen. Arbeits- und Dienstreisende müssen hingegen immer eine eigene Unterkunft nach o. g. Kriterien nachweisen, die der Arbeits- oder Auftraggeber zu bestätigen hat. Personen, die gemeinsame Kinder mit einer Person mit festem Wohnsitz in Norwegen haben oder mit einer solche verheiratet sind und deren minderjährige Kinder können die Quarantäne in der Wohnung des Partners bzw. des anderen Elternteils verbringen.

Die Quarantäne kann auf sieben Tage verkürzt werden indem man zweimal negativ auf Covid-19 getestet wurde. Der erste Test muss bei Einreise durchgeführt werden und kann ein Schnelltest oder ein PCR-Test sein. Der zweite Test darf frühestens sieben Tage nach der Ankunft durchgeführt werden und muss ein PCR-Test sein. Die Quarantänepflicht gilt so lange, bis das zweite negative Testergebnis vorliegt. Einreisende aus Großbritannien können die 10-tägige Quarantäne nicht verkürzen.

Ausnahmen von der Quarantäne sind möglich für Personen, die schwer erkrankte nahe Angehörige besuchen oder an einer Beisetzung naher Angehöriger teilnehmen. Hierzu ist mit dem jeweilig zuständigen Amtsarzt (kommunelege) Kontakt aufzunehmen.

Über die aktuellen Einreisebedingungen informieren die norwegischen Behörden auch in deutscher Sprache.

Für Einreisende aus Großbritannien gelten zusätzliche Regelungen.

Die Entscheidung, ob die Einreise erlaubt wird, obliegt in jedem Fall der norwegischen Grenzpolizei.

Personen, die innerhalb der letzten sechs Monate von COVID-19 genesen sind und dies durch medizinische Dokumente nachweisen können, sind von der Quarantänepflicht ausgenommen.

Eine Übersicht über die von Norwegen zu Risikogebieten deklarierten Länder bietet das Norwegian Institute of Public Health. Diese Übersicht wird regelmäßig aktualisiert.

Quelle: Auswärtiges Amt