Sri Lanka

Sri Lanka aktiv erleben

Privatreise

Ihre Reisespezialistin

Maria Michel

Maria Michel

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 940 EUR
Dauer 7 Tage
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung Deutsch und Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode SRIAKT

Mit dem Fahrrad radeln Sie durch die eindrucksvolle Ruinenanlage von Polonnaruwa, welche zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Am Ende des Aufstiegs zum Löwenfelsen – Sigiriya (UNESCO) – genießen Sie den fantastischen Ausblick über die Insel. In der Knuckles Range wandern Sie durch üppigen Dschungel, satt grüne Reisfelder und vorbei an tosenden Wasserfällen. Abschließend erleben Sie die Bergstation Kandy mit dem berühmten Zahntempel bevor Sie den kleinen Dickhäutern im Elefantenwaisenhaus einen Besuch abstatten.

Höhepunkte

  • Sigiriya – der mächtige Löwenfelsen (UNESCO)
  • Wandern durch Reisefelder in der Knuckles Range

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.01.2019 31.10.2019 ab 940 EUR Anfragen
01.11.2019 31.12.2019 ab 990 EUR Anfragen

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag ab 180 EUR
Zuschlag zu Weihnachten ab 90 EUR
Zuschlag zu Silvester ab 115 EUR
Zuschlag für Deutsch sprechende Reiseleitung ab 310 EUR
Zuschlag während Perahera-Festival (6.-15.8.19) in Kandy 2 Übernachtungen ab 70 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Colombo – Dambulla 1×A

    Sie werden am Flughafen begrüßt und fahren nach Dambulla. Check-in im Hotel. Der Nachmittag steht ihnen zur Erholung frei und am Abend ist ein Spaziergang am Randeniya-See sehr schön. Übernachtung im Hotel The Pelwehara Village Resort. (Fahrzeit ca. 4,5h, 135 km)

  • Buddha in Polonnaruwa

    2. Tag: Dambulla – Polonnaruwa – Dambulla 1×(F/A)

    Nach dem Frühstück Fahrt zur antiken Hauptstadt Sri Lankas – nach Polonnaruwa (UNESCO). Per Fahrrad gehen Sie auf eine ca. 3-stündige Besichtigungstour (ca. 10 km). Rückkehr zum Hotel. Am Abend unternehmen Sie einen Ausflug zum Habarana-See, wo Sie die kleine Farm eines lokalen Bewohners besuchen. Dort haben Sie die Möglichkeit eine seiner Aussichtsplattformen zu besteigen, um einen guten Überblick über das Gelände zu bekommen. Anschließend werden Sie von seiner Ehefrau zum lokalen Abendessen erwartet. Bei einem Fisch-Curry können Sie in entspannter Atmosphäre über das Farmleben plaudern. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca 1-2h, 70 km)

  • Wanderung in Sigiriya Waranfelsen

    3. Tag: Dambulla – Sigiriya – Knuckles Range 1×(F/A)

    Fahrt nach Sigiriya, dem wohl spektakulärsten Ort der Insel. Aufstieg (220 m) hinauf zur Felsenfestung Sigiriya (UNESCO). Auf halber Höhe gelangen Sie über eine Wendeltreppe zu einem Felsenschnitt. Hier befinden sich die berühmtesten Wandmalereien von Sri Lanka – die Wolkenmädchen. Anschließend Fahrt zu Ihrem Campingplatz in der Bergregion der Knuckles Range (UNESCO). Übernachtung im Zelt oder einfachem Bungalow. (Fahrzeit ca. 4,5h, 170km)

    Gästehaus Corberts Rest Lodge (2-Sterne)
  • Bandarawela Wanderung

    4. Tag: Knuckles Range 1×(F/M/A)

    Ihre heutige Tageswanderung bringt Sie tief ins Knuckles-Tal zum kleinen Dorf Meemure, das nur zu Fuß erreichbar ist. Der Weg führt Sie durch Dschungel, Wälder und Sie müssen wohl ab und an auch mal einen Bach durchwaten. Nach einer Teepause erkunden Sie die Einfachheit des hier vorherrschenden Lebens. Wer möchte, kann auch ein Bad im kühlen Bergfluss nehmen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 7-8h)

    Gästehaus Corberts Rest Lodge (2-Sterne)
  • Knuckles Ranges Ausblick Corbets Rest

    5. Tag: Knuckles Range – Kandy 1×(F/A)

    Sie fahren hinauf zum Corbet’s Gap. Bei klarer Sicht haben Sie einen schönen Blick. Weiterfahrt in die Bergstadt Kandy (UNESCO). Sie unternehmen einen Spaziergang über den Markt, besuchen die Zitadelle und den „Zahntempel“, in dem sich eine Zahnreliquie Buddhas befindet. Außerdem können Sie im August am Perahera-Festival teilnehmen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2h, 80 km).

    Thilanka Resort (3-Sterne)
  • Elefantenwaisenhaus bei Colombo

    6. Tag: Kandy – Pinnawala – Colombo 1×F

    Am Morgen brechen Sie auf zum Elefantenwaisenhaus von Pinnawala. Häufig verlieren die Elefantenjungen ihre Eltern aufgrund von gravierenden Umweltveränderungen oder Unfällen. In der Aufzuchtstation kümmern sich die Pfleger liebevoll um die kleinen Dickhäuter und mit etwas Glück kommen Sie genau rechtzeitig zur Fütterungszeit oder können die Jungen beim Baden beobachten. Weiterfahrt nach Colombo. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 125 km).

    Hotel The Fairview (3-Sterne)
  • Katamaran bei Colombo

    7. Tag: Abreise 1×F

    Anschlussprogramm oder Abreise.

Enthaltene Leistungen Ab/an Colombo

  • Englisch sprechende Reiseleitung (Deutsch sprechende gegen Aufpreis möglich)
  • Bootsfahrt im lokalen Fischerboot
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Fahrradausleihe in Polonnaruwa
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 4 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Tented Camp
  • Mahlzeiten: 6×F, 1×M, 5×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Sri Lanka (ca. 35 USD); evtl. Foto- und Videogenehmigungen in Museen und Monumenten, evtl. Nationalparkgebühr; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Sigiriya – der mächtige Löwenfelsen (UNESCO)
  • Wandern durch Reisefelder in der Knuckles Range

Hinweise

Unterkünfte
Die benannten Hotels sind die auf dieser Reise vorrangig genutzten Unterkünfte. Sollten Alternativen in Frage kommen, weisen diese Unterkünfte einen ähnlichen Standard auf. Wir organisieren auch gerne für Sie ein Zimmer-Upgrade.

Die Übernachtung in den Knuckles Ranges findet in Bungalows statt, welche mit je 3 Betten ausgestattet sind. Da es sich bei Ihrer Reise um eine Privatreise handelt, streben wir selbstverständlich aber ein separates Zimmer für Sie an. Dies kann jedoch aufgrund der Größe der Unterkunft nicht garantiert werden

Anforderungen

Sie sollten körperlich in der Lage sein, auf einfachen Wegen Fahrrad zu fahren. Trittsicherheit, eine durchschnittliche Kondition und körperliche Fitness, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht sind wichtige Voraussetzungen. Die Wanderungen verlaufen meist auf breiten Wanderwegen mit zahlreichen Natursteinstufen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.